top of page
  • Writer's pictureOdelia R.

Behind The Beats: DIPPEDINCOLORS EPISODE 3


Was bedeutet es, in unserer heutigen Welt als female DJ unterwegs zu sein ?

Klar, ich will‘s nicht ,,übertreiben‘‘, den Fokus ,,nur‘‘ darauf legen. 

Ist die Erfahrung aufgrund des Geschlechts anders ? 

Von welchen Vorurteilen ist hier die Rede ?



Laura hat sich die Zeit genommen, mit mir ein Gespräch zu führen. Das Ganze fand letztes Jahr im Oktober statt. Und sagen wir mal so, ich war und bin teilweise noch neu im Business. Vor allem vor 6 Monaten machte ich noch die ersten Erfahrungen. 

Ich fand‘s spannend. Interessant zu verstehen, wie Laura sich ihren Weg erbaut, was sie oft daran gehindert hat und das Wichtigste: was ihr die Kraft gegeben hat weiter zu machen. 


Wir können ehrlich sein: es ist tough da draußen.

Verschiedenste Kolleg*innen, Partner*innen, Freund*innen oder Fremde. Menschen, die nicht immer verstehen werden, welchen Weg du dir schaffen willst. 

Harte Gespräche, harte Kommentare. 



,,Es ist eine sehr männerdominierte Industrie, das ist gar keine Frage.

 […] Als Frau wird man da schnell klein geredet. Ich hab auch bis heute viel damit zu kämpfen, dass Leute teilweise hinter meinen DJ Pult kommen und sagen: ,,omg du legst ja wirklich auf!‘‘ 

- erzählt mir Laura.

 ,,Ne, ich steh nur hier…‘‘

- denkt sie sich.




Klar, anders gelesene Personen oder auch Männer in der Branche haben genauso mit Unterschiedlichem zu kämpfen. 

Nicht ernst genommen und klein geredet zu werden, das ist aber eine Konstante, die nur dann zu verschwinden scheint, wenn man selbst aufhört, dem Wert zu geben.


zurück zu Laura! 


Auf dem ,,damaligen Ebay" Gumtree, hat sie in London einen Producer gefunden, der ihr die ersten Skills beigebracht hat. Sie arbeitete ohnehin in der Branche und fand somit Zugang zu anderen DJs und Kreativen und baute ihr Netzwerk auf. 


Woher der Name ? 


,,Ich bin großer Jhené (Aiko) Fan […]. In dem Song (Stay Ready) gibt es eine Zeile, wo sie sagt: if everything is dipped in gold then baby it will never grow. [..] Da hab ich so gedacht, das stimmt irgendwie, (…) es ist nicht immer alles gold und perfekt. Und irgendwie ist das Leben in Farben getaucht…‘‘



Durch ihre Berliner Friends im 808 Berlin Club begann wohl der Weg zum DJ werden.

Wo sie schon nicht überall war und mit welchem ,,ease‘‘ und welcher Stärke sie mir davon berichtete. 

Fast forward: große Brands, viele Bookings, Eventreihen, neue Städte, neue Länder. Dahinter stecken schlaflose Nächte, lange Reisen, die man oft alleine macht. Ihr macht es aber nichts aus. Das Große, was es alles zusammenhält, sei die Leidenschaft zur Musik und die Freude, die sie hat, beim Auflegen die Energie zurück -zubekommen. Sie erzählt mir von ihren Ideen und ich merke mir auch das, was ich für meine anwenden kann.


Hier gibt’s das ganze Interview.



Was heißt es für dich ? 

Trau dich, Gespräche anzufangen, Fragen zu stellen, egal wem du begegnest, egal wie weit drüber oder drunter die Person scheint. Du wirst überrascht sein, wie viel man daraus lernt. 


Tu‘s einfach. 



Das Letzte, was ich mitgeben will: egal, ob im Club, im Café oder sonst wo. Wenn ihr Unangebrachtes seht, sagt einfach was. Holt jemanden dazu oder nehmt euch paar Minuten Zeit, um bei der betroffenen Personen zu checken, ob alles passt. 


Folgt uns auf Instagram und TikTok, um unsere neusten Gäste und Projekte nicht zu verpassen <3




Artikel Odelia R.

Website & Editor Odelia R.

Video Jan Z.



 Anregungen, Ideen oder Anfragen

Melde dich gerne unter:




Recent Posts

See All

Comments


bottom of page